Zu den Bereichen

Inhaltsbereich :Detailinformationen

03.11.2017 Medienmitteilung der Gemeinde Ingenbohl

Volljährigkeit gefeiert

Am Samstag, 28. Oktober 2017, hatte die Jugendkommission der Gemeinde Ingenbohl zur Jungbürgerfeier geladen. Nebst einem Abendessen bekamen die jungen Erwachsenen auch einen Einblick in die neu eröffnete Werkstätte des Vereins Turbine.

Gemeindepräsident Albert Auf der Maur begrüsste die Jungbürgerinnen und Jungbürger offiziell und hiess sie als mündige Bürger in der Gemeinde Ingenbohl willkommen. Er erinnerte sie daran, dass die Volljährigkeit nicht nur weitere persönliche Freiheiten, sondern auch Pflichten und Verantwortung mit sich bringt. Er ermunterte die Jungbürger, sich am politischen Gestaltungsprozess zu beteiligen. So können sie die Zukunft aktiv mitgestalten.

Anschliessend berichtet Simone Räth, Präsidentin des Vereins Turbine, über das Angebot des Vereins und die Möglichkeit, die Werkstätten der Turbine als Tüftler- und Projektierungsort zu nutzen. Besonders spannend für die jungen Erwachsenen zeigte sich der 3D-Drucker.

Nach dem Apéro begaben sich Jungbürger und Behördenmitglieder ins Restaurant Elite. Beim Abendessen und gemütlichen Beisammensein fanden angeregte Gespräche zwischen Jung und Alt statt. Nach dem Hauptgang wurde die alte Jukebox des Restaurants in Betrieb gesetzt und alte, verstaubte Pop- und Rock-Hits ermunterten zum Mitsingen. Das Dessert rundete den kulinarischen Teil ab und Jugendkommissionsmitglied Hans Böhner verabschiedete die Jungbürgerschar mit einem wohlwollenden Schlusswort.

Für viele Jungbürger war die Feier aber noch nicht zu Ende. So zogen einige direkt ins Brunner Nachtleben, wo dank der Winterzeit eine Stunde länger gefeiert werden konnte.

Beilagen:
- Foto 1 (Teilnehmer in den Räumlichkeiten des Vereins Turbine)
- Foto 2

Rückfragen:
- Gemeinderätin Patricia Mettler, Tel. 079 686 86 38
- Jugendarbeiter Marcel Räber, Tel. 079 583 07 21

Zurück