Zu den Bereichen

Inhaltsbereich :Detailinformationen

07.04.2017 Abrufung und Verlegung von zwei öffentlichen Wegen

Ingenbohl: Abrufung und Verlegung von zwei öffentlichen Wegen, Kreis IV


Um eine gemeinsame Überbauung von KTN Nr. 894 (heute überbaut mit "Alfa") und KTN 895 (heute überbaut mit "Mezcalito) zu ermöglichen, ersucht die Familie Hackl & Co. Kollektivgesellschaft, Axenstrasse 5, 6440 Brunnen, Eigentümerin von KTN 894, den Gemeinderat mit Gesuch vom 27. März 2017 um ersatzlose Aufhebung des öffentlichen Fussweges Kreis IV, Nr. 10, gelegen auf KTN 894 (fälschlicherweise im Wegrodel auf KTN 893 eingetragen) und auf KTN 895 (Eigentümer Janser Albert Familienfonds). Geichzeitig stellt sie zufolge fehlender Eignung und mangelndem Bedarf Antrag auf eine Umklassierung des öffentlichen Fuss- und Fahrweges Kreis IV, Nr. 11, gelegen auf KTN 893 zwischen "Alfa" und "Schmid", in einen blossen Fussweg.

Bevor der Gemeinderat über das Abrufungs- und Änderungsbegehren Beschluss fasst, wird es zusammen mit den Akten gestützt auf § 13 des Gesetzes über die öffentlichen Wege mit privater Unterhaltspflicht vom 26. Februar 1958 (SRSZ 443.110) während 30 Tagen auf dem Bauamt der Gemeindeverwaltung öffentlich aufgelegt. Gegen die Abrufung und die Änderung kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Einsprache erhoben werden. Die Einsprache hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Zur Einsprache ist befugt, wer ein eigenes, unmittelbares und schützenswertes Interesse nachweist. Die Einsprachfrist dauert vom 7. April bis 7. Mai 2017.


Brunnen, 7. April 2017

Zurück